Wir freuen uns, dass wir im ersten halben Jahr bereits eine Reihe von Workshops und Auftragsarbeiten vermitteln konnten.
Gerne unterstützen wir Auftraggeber und -nehmer dabei, zusammenzufinden und Projekte umzusetzen. Und das ehrenamtlich und kostenfrei!
Da hierfür jedoch stets Aufwände entstehen, Fahrtkosten anfallen, der Webspace finanziert und Zeit investiert werden muss, freuen wir uns über jedwede Unterstützung in Form von Spenden oder einem Sponsoring. Ganz gleich ob finanzieller Art oder in Form von Materialien wie Farben, Farbroller usw. oder dem Stellen von Gerüsten.
Auch freuen wir uns stets über die Freigabe von Flächen, die wir frei gestalten können.

Sollten Sie sich für eine Spende entscheiden, können Sie dies schnell und bequem über www.paypal.de tun. Geben Sie als Empfänger dabei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. ein.

Das Jahr geht mit großen Schritten auf das Ende zu, und die IG Farbschicht blickt auf ein erfolgreiches 2023 mit zahlreichen vermittelten Aufträgen und einigen in Kooperation gemalten Wänden zurück. Daher freuen wir uns auf 2024 und haben noch vor Jahresschluß die nächsten Anfragen vorliegen. Was genau das im Detail sein wird, geben wir später preis, wenn alle Modalitäten besprochen wurden.

Fest steht: Wir sind auch im nächsten Jahr wieder aktiv und freuen und über Aufträge, Workshops und vor allem über dedizierte Freiflächen, an denen wir kreativ sein können.
Angebote und Anfragen daher bitter immer gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. schicken.

Mit besten Wünschen für 2024!

Letztes Wochenende waren wir erneut in Bruchköbel und malten ca. 200m von der letzten Brücke entfernt.
Zusammen mit Writern aus Wiesbaden, Raunheim, Mexiko und Brasilien wurde dem kleinen Viadukt am Tennisplatz in der Blochbachstraße ein freundlicheres Aussehen verleitet.
BürgerInnen, Jugendreferat wie auch die Bürgermeisterin, Sylvia Braun, äußerten sich allesamt positiv, weshalb die Stadt uns weitere Flächen anbieten möchte. Sogar die Planung eines Events für BürgerInnen, bei dem eine große Fläche in der Stadt gestaltet und ein Rahmenprogramm aufgezogen werden soll, sind in Planung.

Wir freuen uns daher auf weitere Freiflächen, aber auch auf das mögliche Frühlings-Event in 2024.

Artikel in "Erlensee aktuell": >>Hier klicken<<

Am vergangenen Samstag gestalteten wir in Frankfurt eine Mauer neu, die seitdem in frischen Farben leuchtet. Teilnehmer aus Würzburg, Koblenz, Aschaffenburg, Frankfurt und sogar Chile kamen am sonnigen Morgen zusammen, berieten sich kurz, teilten die Flächen auf und malten bis zum frühen Abend in entspannter Atmosphäre. Von den Nachbarn wurden sie dabei mit Getränken und Verpflegung versorgt und bekamen Zutritt zu sanitären Einrichtungen. Etwas, das man so nicht häufig hat.

An dem Tag entstanden, neben typischen Graffiti-Styles, Roboter-Motive, die mitunter zum Nachdenken einladen sollen (wie der übergroße Roboterhund, der hoch über der protestierenden Menschenansammlung steht) oder um in Erinnerungen zu schwelgen, wozu der 4m hohe Transformer im Stil der alten Comics einläd.

Am vergangenen Wochenende gestalteten wir mit Unterstützung des Jugendreferats Bruchköbel einen von zwei Viadukten Die zuvor schmutzige und dunkle Unterführung wurde dazu vom Bauhof der Stadt komplett gestrichen, der Boden gereinigt und die Seitenwände von Unkraut befreit. Anschließend konnten wir mit der Gestaltung beginnen.
Motiv und Umsetzung blieben dabei uns überlassen, und die Reaktionen von FußgängerInnen sowie in Posts in den sozialen Medien waren durchweg positiv.

Somit steht als in Kürze ein weiterer Viadukt nur wenige hundert Meter entfernt an.

Main Kinzig Echo berichtete: https://mkk-echo.de/2023/05/26/graffiti-aktion-mit-zahlreichen-kuenstlern/ 
Erlensee Aktuell berichtete: https://www.erlensee-aktuell.com/2023/05/26/graffiti-aktion-in-bruchkoebel-mit-zahlreichen-kuenstlern/ 

Seite 1 von 2